Dass der Mensch nicht nur essen, sondern auch trinken muss, ist ja allen bekannt. Und neben meiner Vorliebe für gutes Brot habe ich mittlerweile auch eine Vorliebe für guten Kaffee entwickelt und kann mehrere Zubereitungsmethoden (AeroPress, French Press, Handfilter) und diverse Kaffeesorten mein Eigen nennen.

Was das Ganze nun mit Brot backen zu tun hat? In meinem Kopf schwirrt schon seit längerer Zeit die Idee eines Kaffee-Brots. Ein leichter Kaffee, mit fruchtigen Noten, vereint mit den Röstaromen eines Brots und dem reichen Aromenspektrum von Sauerteigen, langer Teigreife und indirekter Teigführung. Morgen ist es nun endlich soweit, ich werde drei verschiedene Brote mit Kaffee backen und bin schon sehr gespannt auf die Ergebnisse. Alle drei Brote werden mit dem oben abgebildeten Kaffee gebacken – ein leichter, ins fruchtige tendierende Kaffee von meinem Haus- und Hofdealer für feinstes Koffein 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s